Menü
  • Römer+Römer „Prophezeiung“, 2000

High Noon Performance, Galerie PIN,  Bielefeld – Foto: Katia Tangian

Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst der Herrschaft des Geldes. Alle Mächte des alten Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dieses Gespenst verbündet, der Papst und der Zar, Metternich und Guizot, französische Radikale und deutsche Polizisten.

Wo ist die Oppositionspartei, die nicht von ihren regierenden Gegnern als geldgierig verschrien worden wäre, wo die Oppositionspartei, die den brandmarkenden Vorwurf des vorsätzlichen Geldbesitzes nicht zurückgeschleudert hätte?

Zweierlei geht aus dieser Tatsache hervor:

Das Imperium des Geldes wird bereits von allen europäischen Mächten als eine Macht anerkannt.

Es ist höchste Zeit, dass die Gemeinschaft der Geldanbetenden ihre Anschauungsweise, ihre Zwecke und ihre Tendenzen vor der ganzen Welt offen darlegen.

Zu diesem Zwecke haben sich die Geldhochwürdigen der verschiedensten Nationalitäten versammelt und die folgenden Gebote verfasst, die auch in englischer, russischer, französischer, flämischer, amerikanischer und chinesischer Sprache veröffentlicht werden und die für alle verbindlich sein sollen:

Wir verkünden:                                                                                       

  1. Du sollst keiner anderen Macht dienen als der des Geldes.
  2. Du sollst das Geld ehren Dein Leben lang.
  3. Du sollst kein Geld verschenken.
  4. Du sollst kein Geld vernichten.
  5. Du sollst die Reichen und Besitzenden ehren.
  6. Du sollst den Geldwert immer erhalten.
  7. Du sollst das Geld Deines nächsten genauso lieben wie Dein eigenes.

So lasset uns das neue heilige Königreich gründen!

Das sakrale Imperium des Geldes.

In der Nachfolge von Jesus, Mohammed, Charles Darwin, Mao Tse Tung, Friedrich Nietzsche und Konrad Lorenz.

Makro- sowie mikroökonomisch gesehen sei das Imperium zugleich von dieser

wie auch von jeder anderen Welt.

So lasset uns beten:

Ich glaube an das wahre Geld,

das gute und gerechte Geld,

ich glaube an das elektronische globale Geld dieser Welt.

 

Ich werde es ehren mein Leben lang.

Text der Performance von Torsten und Nina Römer, inspiriert durch die Vorrede des kommunistischen Manifestes, 1848 und die Bibel

Print Friendly, PDF & Email